Home Projekt Workshops Partner Download Veranstaltungen Impressum Kontakt Prowert
Ziele Im Projekt „InnoGESO“ wird ein ganzheitliches Konzept zum Erhalt und zur Steigerung der Innovationskompetenz älter werdender Mitarbeitender in sozialen Dienstleistungen entwickelt. Im interdisziplinären Projektverbund aus Psychologie, Pflegewissenschaft und Soziale Arbeit entstehen Interventionsmaßnahmen, die die Organisationen bei der Förderung ihrer Innovationsfähigkeit mit älter werdenden Beschäftigten unterstützen. Grundlage ist die empirische Untersuchung des Zusammenhangs von Alter und Innovationsfähigkeit und ihrer Beeinflussbarkeit durch die Gestaltungsmöglichkeiten der Unternehmen.
InnoGESO Innovations- und Demografiemanagement in Gesundheits- und Sozialberufen
Gesamtprojekt
Forschungsfragen Was kennzeichnet innovations- und änderungsfähige Mitarbeitende? Welche Kompetenzen und Einstellungen begünstigen oder hemmen innovatives Verhalten und wie verändern sich diese Merkmale mit dem Alter und der Berufs- und Lebenserfahrung? Welche Merkmale der unmittelbaren Arbeitssituation unterstützen Innovationsfähigkeit? Welche Rolle spielen hier Belastungen, Team- und Führungsprozesse? Wie kann die Organisation mit ihren Strukturen und ihrer Kultur zur Optimierung der Innovationsfähigkeit beitragen? Handlungsansatz Zur Förderung der Innovationsfähigkeit von und mit älteren Beschäftigten müssen relevante Kompetenzen und Ressourcen über das gesamte Arbeitsleben hinweg stärken gefördert werden. Organisationsbezogene Maßnahmen zur Optimierung von Führungsverhalten, Kommunikations- und Informationsprozessen sowie des internen Marketings unterstützen die Implementierung neuer Handlungsansätze und stoßen kulturelle Veränderungen an. Durch personenbezogene Maßnahmen, vor allem biografisches Lernen und Coaching, werden älter werdende Beschäftigte und Beschäftigungssuchende sowie Menschen mit ungeraden Erwerbsbiografien darin unterstützt, ihre Kompetenzen eigenverantwortlich aufzubauen, ihre Berufsrollen zu reflektieren und eigene Entwicklungsstrategien jenseits bisheriger Karrierevorstellungen zu entwickeln. Die Organisationen werden hierdurch in die Lage versetzt, Innovationsfähigkeit zukünftig sowohl in die Personalentwicklung zu integrieren, als auch in der Organisationsentwicklung umzusetzen. Die im Rahmen des Projekts erstellten Strategien und Handlungsansätze werden damit nachhaltig zur Stärkung der Innovationsfähigkeit und –bereitschaft von Beschäftigten im Bereich sozialer Dienstleistungen beitragen.
Gesamtprojekt Teilprojekt Uni Heidelberg Teilprojekt Uni Witten/Herdecke Teilprojekt Kath. HS Freiburg Projekt-Glossar Projekt