Uni

NuPhA

Jugendliche werden im Laufe der Adoleszenz mit verschiedenen Entwicklungsaufgaben konfrontiert. Eine dieser Aufgaben ist die langsame Abnabelung von den Eltern und damit der Beginn eines selbstständigen Lebens. Hierbei scheint insbesondere der Beginn des Studiums in der Postadoleszenz, welcher häufig mit strukturellen Veränderungen wie dem Wohnortwechsel und dem Knüpfen neuer Freundschaften verbunden ist, wichtig zu sein. Inwieweit dieser Wechsel von der Schule auf die Hochschule eine Neuorientierung in der Ernährungsweise sowie der Sportaktivität bedeutet und was mögliche Barrieren für eine gesunde Ernährung und ausreichend sportliche Aktivität sind, ist bis dato noch unklar.

Aus diesem Grund werden im Rahmen der Pilotstudie NuPhA (Nutrition and Physical Activity) Studierende in einer quantitativen Online-Befragung sowie in qualitativen Interviews zur Thematik befragt. Mit Hilfe dieses Mixed-Methods-Ansatzes wird dabei der Übergang vom Schüler zum Studierenden und dessen Auswirkungen auf das Ernährungs- und Sportverhalten näher beleuchtet. Die gewonnen Ergebnisse können dabei helfen, zielgruppenspezifische Präventions- und Interventionsmaßnahmen für das Setting Hochschule zu entwickeln. Die Studie wird vom Institut Danone Ernährung für Gesundheit e.V. finanziell unterstützt.

 

 

Image